Standards anwenden

Als Hersteller QMS-Standards implementieren

Die Verwendung von standardisierten Formaten zum Datenaustausch im E-Health-Bereich ist eine der wesentlichen Grundlagen für Effizienz und Sicherheit in der öffentlichen Gesundheitsversorgung. So hat sich auf Initiative der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) u. a. das Format xDT für die niedergelassene Ärzteschaft durchgesetzt.

Der QMS konzentriert sich zurzeit ausschließlich auf "Dialekte" des xDT, und zwar in enger Abstimmung mit der KBV, die auch Mitglied im QMS ist. Darüber hinaus sollen aber in den kommenden Jahren auch andere Syntaxe für QMS-Standards Verwendung finden, z.B. XML.

Um als Hersteller stabile und kompatible Produkte für den Datenaustausch in Arztpraxen auf den Markt zu bringen, verwenden Sie die vorliegenden QMS-Standards für die von Ihnen angebotenen IT-Lösungen. Damit gestalten Sie Ihre Software so, dass sie die aktuellen Interoperabiltätsanforderungen erfüllt.

Als Hersteller von Software-Lösungen oder Beratungsunternehmen profitieren unmittelbar von unseren Schnittstellen, indem Sie an dieser Stelle eigene Entwicklungskosten reduzieren, die Sicherheit eines bewährten Standards nutzen und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung damit auf dem Markt interoperabel und damit nachhaltig positionieren.

 

Ihre Vorteile

  • Entwicklung Ihrer Produkte unter Verwendung der gängigen Datenaustauschstandards im Bereich der niedergelassenen Ärzteschaft
  • Möglichkeit zur Kosteneinsparung durch Wegfall eigener Entwicklungsarbeiten für Schnittstellenbeschreibungen
  • Garantie für Interoperabilität zu bestehenden und zukünftigen Systemen
  • Dadurch Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Lösungen
Lesetipp

FAQ Standards

Die Seite mit häufig gestellten Fragen zum Thema Schnittstellen enthält einige Fragen und Antworten für Anwender von BDT, GDT und LDT ...

Zum Artikel